Medizinische Berufsfachschule am Universitätsklinikum Leipzig AöR
Medizinische Berufsfachschule am Universitätsklinikum Leipzig AöR
 

Ausbildung zur / zum Diätassistentin/Diätassistent

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsbeginn 01.08.
Ausbildungsplätze 25 Schüler pro Ausbildungsjahr
Ausbildungsvoraussetzungen
  • mind. Realschulabschluss (ausländische Bildungsabschlüsse und deren Wertigkeit müssen durch eine deutsche Behörde anerkannt sein z.B. Sächsische Bildungsagentur)
  • gesundheitliche Eignung
  • ausländische Bewerber Nachweis Sprachniveau Deutsch B2
  • Erforderliche Impfungen: Hepatitis A und B
Ausbildungsvertrag wird zwischen dem Auszubildenden und der
Medizinischen Berufsfachschule abgeschlossen
Ausbildungsvergütung  entfällt
Ausbildungsförderung Gemäß Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög-berechtigt)
Schulgeld entfällt
Ausbildungsstätte für den berufstheoretischen und berufspraktischen Unterricht: Medizinische Berufsfachschule am Universitätsklinikum Leipzig AöR

für die praktische Ausbildung:
ausgewählte

  • Altenpflegeheime / Seniorenzentren,
  • Krankenhäuser
  • Kurkliniken / Rehabilitationszentren
  • Ernährungsberatungszentren
Ausbildungsinhalt Theoretische Ausbildung in den Fächern:
  • Ernährungslehre
  • Lebensmittelkunde
  • Biochemie der Ernährung
  • Ernährungspsychologie und - soziologie
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Spezielle Krankheitslehre und Ernährungsmedizin
  • Anatomie
  • Physiologie
  • Hygiene und Toxikologie
  • Fachenglisch
  • Berufs- und Gesetzeskunde
  • Krankenhausbetriebslehre
  • Organisation des Küchenbetriebes

 Fachpraktische Ausbildung in den Fächern:

  • Diätetik
  • Koch- und Küchentechnik
Praktische Ausbildung in der Praxis
  • Küche der Gemeinschaftsverpflegung
  • Diätetisches Kochen, Diättherapie
  • Diät- und Ernährungsberatung
  • Stationspraktikum
Arbeitsmöglichkeiten in folgenden Bereichen:
  • Kliniken
  • Kureinrichtungen
  • Großküchenbereiche
  • Ernährungsmedizinischen Praxen
  • Selbständige Ernährungstherapeuten
  • Ernährungs- und Gesundheitsberatung
  • Gesundheitswesen
  • Gesundheitliche Bildung
  • Krankenkassen
  • Pharmabereich
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Aufbaustudiengänge an Universitäten und Fachhochschulen
  • Nutzung der Angebote der verschiedenen Berufsverbände (VDD, DGE)

 
Letzte Änderung: 17.08.2017, 14:46 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen